03.12.2008
envia TEL vernetzt Landkreis Zwickau

Am 1. August ist das Gesetz zur Kreis- und Funktionalreform im Freistaat Sachsen in Kraft getreten. Die Kreis- und Funktionalreform soll die Prozesse in der Verwaltung optimieren, zu mehr Bürgernähe führen und letztendlich Kosten sparen. Mit der Zusammenführung von Verwaltungen muss auch die dazugehörige Informationstechnik angepasst und vereinheitlicht werden. envia TEL hilft mit innovativen Lösungen zu fairen Preisen bei der Umstellung der Informations- und Telekommunikationstechnologie. Der neue Landkreis Zwickau wurde zum 1. August aus den ehemaligen Landkreisen Chemnitzer Land, Zwickauer Land und der ehemals kreisfreien Stadt Zwickau gebildet. Zum gleichen Termin hat der Freistaat Sachsen eine Reihe von Aufgaben an den Landkreis übertragen. Im Zuge der Reform übergibt die nun kreisangehörig gewordene Stadt Zwickau zum 1. Januar 2009 kreistypische Aufgaben wie Kfz-Zulassungswesen und Führerscheinwesen an den Landkreis. Damit entsteht eine Verwaltung mit rund 1200 Beschäftigten. Gegenwärtig arbeitet die Kreisverwaltung intensiv daran, die Strukturen aus den drei Verwaltungen zu verschmelzen und bedingt durch die Übernahme von Landesaufgaben völlig neue Struktureinheiten aufzubauen. Im Bereich der Informationstechnik musste dazu eine weitgehend neue Infrastruktur aufgebaut werden. Ein wichtiger Aspekt war dabei die Vernetzung sämtlicher Standorte der Kreisverwaltung. Es musste ein Netz zur Übertragung von Daten und Sprache aufgebaut werden. Außerdem ist es erforderlich, eine große Zahl von verschiedenen EDV-Fachverfahren zu vereinheitlichen. Beim Aufbau der neuen Infrastruktur stellen das hohe Datenaufkommen und die teilweisen großen Entfernungen zwischen den Standorten hohe Anforderungen an Bandbreite, Verfügbarkeit und Sicherheit der Anbindung. Hier profitiert der Landkreis Zwickau von dem weit verzweigten Hochgeschwindigkeitsnetz der envia TEL. Für die Stadtverwaltung Zwickau war die Gebietsreform mit der örtlichen Verlegung von Ämtern verbunden. Zur Vernetzung der Ämter konnte envia TEL gemeinsam mit der Zwickauer Energieversorgung ein Lichtwellenleiternetz mit Bandbreiten über 1 Gigabit/Sekunde bereitstellen.

Ansprechpartner

Romy Naumann-Kluge