08.12.2008
Breitbandlösungen für Kommunen

Laut Breitbandatlas des Bundeswirtschaftsministeriums gibt es in Deutschland 2.200 un- oder unterversorgte Städte und Gemeinden – insbesondere im ländlichen Raum. Davon verfügen 800 Kommunen über gar keine Breitbandanbindung. Besonders für Unternehmen in diesen Regionen ist das ein enormer Wettbewerbsnachteil. Denn eine schnelle und sichere Internetverbindung ist in der heutigen Zeit selbstverständlich und für die Wirtschaft überlebensnotwendig.
 
Gemeinsam mit Partnern bietet envia TEL bereits Breitbandzugänge per Funkübertragung in unversorgten Gebieten an. Zu den Partnern zählen zum Beispiel Kabelnetzbetreiber und Antennengemeinschaften. envia TEL erbringt die Vorleistung, also die Bereitstellung der Dienste für Sprache und Daten. Die Partner übernehmen die Vermarktung der Produkte und die Kundenbetreuung. Darüber hinaus wird die Breitbanderschließung von den Kommunen unterstützt. Sie stellen ihre Infrastruktur wie Lichtmasten oder Gebäude zur Verfügung.

 

Ansprechpartner

Romy Naumann-Kluge