17.09.2009
envia TEL erschließt Gründer- und Innovationszentrum Freiberg

Seit September nutzt das Gründer- und Innovationszentrum Freiberg/Brand-Erbisdorf GmbH (GIZeF) die Sprach-, Daten- und Internetdienste der envia TEL. Aufgrund der fehlenden Infrastruktur war die vorhandene Bandbreite nicht mehr ausreichend und ein echter Standortnachteil für die 20 ansässigen Firmen und Existenzgründer. Durch die Anbindung an das Hochgeschwindigkeitsnetz der envia TEL stehen dem Standort nun Bandbreiten von mindestens 16 Megabit/Sekunde zur Verfügung. Mit der neuen Internetanbindung ist zukünftig sogar Sprachübertragung mittels Internetprotokoll möglich (Voice over IP).

Das GIZeF befindet sich im Gewerbegebiet Süd in Freiberg. Verschiedene Unternehmen des Gewerbegebietes, darunter die Freiberger Compound Materials GmbH, sind bereits seit Ende 2008 am Netz der envia TEL.

Zahlreiche Gewerbegebiete in der Region sind von der mangelhaften Versorgung mit breitbandigen Internet betroffen. Meist liegt die Ursache in der fehlenden technischen Erschließung aufgrund der weiten Entfernung vom Stadtzentrum. envia TEL hat bereits viele Gewerbegebiete in Sachsen erschlossen. Im Gewerbegebiet Freiberg Süd war eine Erschließung mit Lichtwellenleitern möglich. Ist dies zu aufwendig, kommen bei envia TEL auch Funklösungen zum Einsatz.

Ansprechpartner

Romy Naumann-Kluge