08.03.2011
envia TEL bildet Nachwuchs in der Telekommunikationsbranche aus

Zukunftsorientiertes Personalmanagement bedeutet, sich als ein attraktiver Arbeitgeber zur Mitarbeiterbindung und Mitarbeitergewinnung weiter zu etablieren. Sinkende Geburtenzahlen und die Abwanderung qualifizierter, junger Mädchen und Jungen bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz kennzeichnen das Bild auf dem Ausbildungsmarkt in Mitteldeutschland.

Bereits seit der Gründung der envia TEL im Jahr 2000 unterstützt envia TEL durch Praxisdurchläufe der Auszubildenden die Berufsausbildung der enviaM und deren Bildungstochter bze.

Seit 2007 bildet envia TEL selbst in Dualen Studiengängen aus. Auch im kommenden Ausbildungsjahr bietet envia TEL wieder hoch motivierten Abiturienten eine vierjährige kooperative Ingenieursausbildung (KIA) an der Fachhochschule Zittau.

Mit Beginn des Ausbildungsjahres 2010 stellte sich envia TEL neuen Herausforderungen. Erstmals bildet das Unternehmen am Standort Chemnitz selbst IT-Systemelektroniker aus. Herr Kesselboth, Abteilungsleiter Service der envia TEL, setzt voll auf Nachwuchsförderung: „Durch die laufende Einführung neuer Technologien im Netz sowie hochwertiger Produkte für unsere Kunden steigen seit Jahren die Anforderungen an unsere Service-Mitarbeiter. „

Ansprechpartner

Romy Naumann-Kluge