03.09.2014
envia TEL unterstützte MEDIA BROADCAST bei der Realisierung der sächsischen Landtagswahl 2014

Für die erfolgreiche Medienübertragung zur sächsischen Landtagswahl benötigte die MEDIA BROADCAST GmbH eine High-Speed-Verbindung zwischen dem sächsischen Landtag und dem MB-Next-Generation-Network-Netzknoten in Leipzig. envia TEL realisierte diese Verbindung in kürzester Zeit.

Über diesen Hauptsendeweg transportierte MEDIA BROADCAST die Sendesignale von öffentlich rechtlichen Rundfunk- und Fernsehanstalten, darunter das ZDF, in das MEDIA BROADCAST NGN, und von dort aus weiter zu den Endkundenanschlüssen.

Mitte Juli dieses Jahres erhielt envia TEL von der MEDIA BROADCAST GmbH den Auftrag, den medialen Übertragungsweg für die sächsische Landtagswahl bereitzustellen. Bereits am 21. August, vier Tage früher als geplant, stand der Übertragungsweg von Leipzig nach Dresden zum sächsischen Landtag zur Verfügung. Mit Ausnahme der innerstädtischen Leitung in Dresden wurde die Verbindung über das envia TEL-eigene Hochgeschwindigkeitsnetz hergestellt und mit einer Bandbreite von 10 Gigabit pro Sekunde geschalten. Bei dieser Übertragungsrate können sechs unkomprimierte Fernsehkanäle in HD-Studioqualität und mehrere Hörfunkkanäle gleichzeitig übertragen werden.

Vor allem die kurze Realisierungszeit der aufwendigen Verbindung stellte für envia TEL eine Herausforderung dar. Das Team aller am Projekt beteiligten Mitarbeiter von envia TEL ist stolz, durch Ihre engagierte Arbeit zum Erfolg der Berichterstattung beigetragen zu haben.

Ansprechpartner

Romy Naumann-Kluge