27.11.2014
envia TEL auf dem 10. Mittelständischen Unternehmertag Deutschland vertreten

Am 18. November präsentierte sich envia TEL auf dem größten Mittelstandskongress Deutschlands, dem Mittelständischen Unternehmertag (MUT) in Leipzig.

Auf dem Unternehmertag treffen sich Unternehmer, Führungskräfte, Start-ups sowie Wirtschaftspolitiker und Vertreter von Verbänden und Medien, um neues Wissen und neue Ideen zu sammeln und neue Kontakte zu knüpfen.

envia TEL präsentierte sich mit einem eigenen Messestand und konnte zahlreiche Bestandskunden aber auch neue Interessenten begrüßen. Im Fokus der Gesprächsthemen standen die schnelle Breitbandanbindungen am Unternehmensstandort und das Auslagern von Informations- und Telekommunikationstechnik (ITK) in Hochleistungsrechenzentren, wie dem Datacenter Leipzig. Hierbei waren die Themenfelder Sicherheit und Verfügbarkeit im Datacenter Leipzig von besonders großem Interesse.

Auch envia TEL nutzte die Möglichkeit, mit zahlreichen Ausstellern ins Gespräch zu kommen. Es zeigte sich, dass sowohl bei Softwareanbietern mit Cloudlösungen als auch bei Systemhäusern und branchenfremden Unternehmen das Auslagern ihrer ITK-Technik in ein sicheres Rechenzentrum ein Thema ist. Der Fachvortrag „IT Sicherheit - Sind Sie auf alles vorbereitet?“ unseres Consultants Steffen Brade lenkte die Aufmerksamkeit ein weiteres Mal auf das Datacenter Leipzig. Es wurden die vielfältigen Bedrohungen verdeutlicht, denen IT-Infrastrukturen ausgesetzt sind. Neben physikalischen Betriebsrisiken wie Feuer, Wasser oder Stromausfall sind das zunehmend Cyperattacken aus dem Internet. Gleichzeitig sind organisatorische und technische Maßnahmen zum Schutz der IT und Daten erläutert worden. Das aktuelle Video zum Datacenter Leipzig und weitere praktische Beispiele regten zum Nachdenken an und sorgten für viel Gesprächsstoff mit den Besuchern.

Für envia TEL war dieser Kongress eine sehr gute Möglichkeit, die Wahrnehmung unseres Datacenter Leipzig bei mittelständischen Unternehmern und Entscheidern nochmals zu steigern.

Ansprechpartner

Romy Naumann-Kluge