26.10.2016
envia TEL auf dem Breitbandkongress des FRK 2016

Auch dieses Jahr hat sich envia TEL auf der etablierten Branchenveranstaltung für Anbieter und Nutzer von Breitbandnetzen des Fachverbandes Rundfunk- und BreitbandKommunikation (FRK) am 10. und 11. Oktober 2016 im Congress Center Leipzig präsentiert.

Zahlreiche Besucher und Bestandskunden nutzten die Gelegenheit, sich über Produkte, Dienstleistungen und Neuigkeiten aus dem Hause envia TEL zu informieren. Im Fokus stand insbesondere der weitere Ausbau des Glasfasernetzes und damit verbunden die neuen Möglichkeiten für Kabelnetzbetreiber.

Rund 300 Gäste besuchten die zweitägige Veranstaltung, um sich zu Themen wie Infrastruktur, Endgeräte, Programminhalte oder auch Finanz- und Rechtsdienstleistungen auszutauschen. In diesem Jahr beschäftigte sich der Breitbandkongress mit dem Thema „Weg vom linearen Fernsehen, hin zu interaktiven Medien“. Durch große neue Player wie Google, Amazon & Co. stehen mittelständische Unternehmen vor großen Herausforderungen im Geschäft der TV- und Breitbandmärkte. Somit ist eine Modifikation der Geschäftsmodelle zwingend notwendig. Das allein ist jedoch nicht ausreichend, auch die Unternehmensnachfolge ist ein heißes Thema bei den Mittelständlern. Der FRK hat dies erkannt und auf dem Kongress angesprochen.

Wandel heißt also, auch darüber nachzudenken, wie sich der FRK-Kongress entwickeln soll: Weg von der Bühne für politische Mandatsträger und hin zu einem Branchentreff als Plattform für Inhalt- und Orientierungsgeber für mittelständische Unternehmen.

Ansprechpartner

Romy Naumann-Kluge