16.10.2015
envia TEL beim 18. Breitbandkongress des FRK

Wie in den Vorjahren hat sich envia TEL auch in diesem Jahr auf der etablierten Branchenveranstaltung für Anbieter und Nutzer von Breitbandnetzten des Fachverbandes Rundfunk- und BreitbandKommunikation (FRK) am 5. und 6. Oktober im Congress Center Leipzig präsentiert.

Zahlreiche Bestandskunden aber auch neue Interessenten konnte envia TEL am Messestand begrüßen und ihr auf Kabelnetzbetreiber ausgerichtetes Produktportfolio vorstellen. Rund 400 Besucher nutzten auf der zweitägigen Veranstaltung die Chance, sich zu Themen wie Infrastruktur, Endgeräte, Programminhalte oder auch Finanz- und Rechtsdienstleistungen zu informieren.

Der FRK richtete in diesem Jahr das Branchentreffen inhaltlich neu aus. Nach dem Verbändetag und Branchentreffen am 5. Oktober diskutierten am Kongresstag, dem 6. Oktober, mehrere Landesminister, der EU-Digitalkommissar Günther Oettinger und internationale IT-Pionierunternehmer sowie vier Foren die brennendsten Fragen der nahen Zukunft, wie beispielsweise zum Thema Infrastruktur: „Königsweg Glasfaser sofort oder doch Übergangsphase mit Technologiemix?“ oder auch zum Thema Endgeräte: „Bleibt der Wohnzimmer-Fernseher der Mittelpunkt oder gewinnt Mobil-TV mit Smartphone/Tablet?“.

Höhepunkt des Kongresses war die Diskussion des EU-Digitalkommissares live mit Landesministern, international erfolgreichen Firmengründern und Vertretern internationaler Hochschulen über die Herausforderungen der Digitalen Revolution in Deutschland, Europa und der Welt in den nächsten 25 Jahren.

Ansprechpartner

Romy Naumann-Kluge