05.12.2018
envia TEL-Geschäftsführer Stephan Drescher in Vorstand des Bundesverbandes Breitbandkommunikation (BREKO) gewählt

Stephan Drescher (57), Geschäftsführer der envia TEL, ist am 30. November 2018 in den Vorstand des Bundesverbandes Breitbandkommunikation (BREKO) gewählt worden. Der führende deutsche Glasfaserverband vertritt rund 320 Mitgliedsunternehmen, darunter knapp 185 Netzbetreiber.

„Ich freue mich sehr über die Wahl in den Vorstand des Bundesverbandes Breitbandkommunikation und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Damit Deutschland den Anschluss an die Digitalisierung nicht verliert, ist ein flächendeckender, reiner Glasfaserausbau notwendig. Keine andere Technologie bietet heute Bandbreiten im symmetrischen Gigabitbereich. Gemeinsam mit meinen Vorstandskollegen werde ich die Umsetzung auf politischer Ebene mit aller Kraft vorantreiben und mich dabei besonders für Mitteldeutschland stark machen“, erklärt Stephan Drescher.

Drescher ist seit 2010 Geschäftsführer der envia TEL. Das Unternehmen mit Sitz in Markkleeberg ist der führende regionale Telekommunikationsdienstleister und Netztreiber für Geschäftskunden in Mitteldeutschland und betreibt in der Region ein über 5.500 Kilometer langes Glasfaserkabelnetz.

Neben Drescher wurden zwei weitere neue Vorstandsmitglieder und ein zweiter Vizepräsident in den Verband gewählt. Mit der Verstärkung des Vorstands und des Präsidiums reagiert der BREKO auf das starke Mitgliederwachstum.

Der BREKO tritt erfolgreich für den Infrastrukturwettbewerb im deutschen Telekommunikationsmarkt ein und repräsentiert den Großteil der deutschen Festnetzwettbewerber. Die Mitglieder setzen auf die zukunftssichere Glasfaser und sind aktuell für mehr als 60 Prozent des
wettbewerblichen Ausbaus mit direkten Glasfaseranschlüssen (FTTB / FTTH) verantwortlich.

Weitere Informationen zum BREKO finden Sie unter www.brekoverband.de.

Ansprechpartner

Romy Naumann-Kluge