22.06.2018
envia TEL im Dialog mit dem Beauftragten der Bundesregierung für die neuen Bundesländer

Am 20. Juni 2018 fand in der IHK zu Leipzig gemeinsam mit dem Beauftragten der Bundesregierung für die neuen Bundesländer – dem Parlamentarischen Staatssekretär Christian Hirte (MdB) ein Unternehmertreffen im Rahmen des Dialogs „Unternehmen :wachsen“ statt. envia TEL war dabei und sprach zum Thema „Marktpositionierung, Fachkräftegewinnung durch die Arbeitgebermarke“ als eine der Strategien wachstumsstarker Unternehmen.

Die Wirtschaft im Osten Deutschlands ist noch immer zu kleinteilig. Dieser Befund ist nicht neu. Aus diesem Grund startete im Mai 2016 der Dialog „Unternehmen :wachsen“. Ziel der Dialog-Initiative des Bundeswirtschaftsministeriums ist es, gute Erfahrungen von Unternehmen zu Impulsen für andere Unternehmen werden zu lassen. Dabei stehen strategische und wachstumsrelevante Handlungsfelder, wie z. B. Finanzierung, Fachkräftegewinnung, Innovation, Internationalisierung sowie Markenbildung als „Dialogthemen“ im Mittelpunkt. Zum Unternehmertreffen in Leipzig stellte Herr Hirte seine Vorhaben im Zuge der Tätigkeit als neuer „Ostbeauftragter“ der Bundesregierung vor. Anschließend präsentierten Unternehmen aus der Region Leipzig, darunter envia TEL, ihre Wachstumsstrategien.

„Wir freuen uns, unser Wissen und unsere Erfahrungen zum Unternehmenswachstum mit anderen Unternehmerinnen und Unternehmern auszutauschen. Auch wir befinden uns weiterhin im Wachstum und profitieren vom Austausch wertvoller Tipps und Ideen dazu“, erklärt Stephan Drescher, envia TEL-Geschäftsführer.

Impulse für unternehmerisches Wachstum und damit zugleich auch einen strukturpolitischen Impuls zu geben, ist auch das Ziel der Dialogplattform im Internet. Unter www.dialog-unternehmen-wachsen.de ist eine Landkarte mit wachstumsstarken Unternehmen sowie deren Wachstumsgeschichten veröffentlicht. Auch envia TEL ist hier zu finden.

Weitere Informationen zum Unternehmertreffen erfahren Sie in der Pressemitteilung des Bundeswirtschaftsministeriums.

Ansprechpartner

Romy Naumann-Kluge