26.09.2018
envia TEL unterstützt die Freiwillige Feuerwehr Markkleeberg-West mit 1.000 Euro

envia TEL unterstützt die Freiwillige Feuerwehr in Markkleeberg-West zum wiederholten Mal mit einer Spende. Stephan Drescher, Geschäftsführer der envia TEL GmbH, überreichte am 25. September einen Scheck in Höhe von 1.000 Euro an Frank Zieger, Ortswehrleiter der Freiwilligen Feuerwehr Markkleeberg-West und Rainer Walther, 1. Vorsitzender des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Markkleeberg-West e.V.

„Es ist uns als ortsansässiges Unternehmen ein besonderes Anliegen, die Freiwillige Feuerwehr in Markkleeberg zu unterstützen. Sie leistet durch ihre ehrenamtliche Arbeit einen wichtigen Beitrag zur allgemeinen Sicherheit der Stadt“, betont Stephan Drescher.

Der Förderverein hat es sich zur Aufgabe gemacht, auch die Helfer so sicher wie möglich zu den Einsätzen zu schicken. Da Feuerwehrfahrzeuge bisher nur mit den herkömmlichen Sicherheitseinrichtungen ausgestattet sind, sollen diese mit Rückfahrkamera und integriertem Navigationssystem nachgerüstet werden. envia TEL beteiligt sich an der Aufrüstung der Drehleiter, um die Sicherheit für die Bediener zu erhöhen und bei überörtlichen Einsätzen die Zielführung zu verbessern.

„Der Einsatz bei schweren Unfällen oder Bränden stellt auch für die freiwilligen Helfer der Feuerwehr ein erhöhtes Risiko dar. Für deren eigene Sicherheit ist es daher umso wichtiger, dass die Feuerwehrfahrzeuge so gut wie möglich ausgestattet sind. Daher freuen wir uns über die Unterstützung durch envia TEL“, erklärt Rainer Walther.

Ansprechpartner

Romy Naumann-Kluge