27.05.2015
envia TEL unterstützt Jugendfeuerwehr Markkleeberg-West mit 1.000 Euro

Brände löschen, Sturmschäden beseitigen oder Personen aus Notlagen befreien. Die Feuerwehrmänner und -frauen der Freiwilligen Feuerwehr Markkleeberg-West leisten permanent schwierige Einsätze.

Damit auch zukünftig gut ausgebildete Einsatzkräfte zur Verfügung stehen, nimmt die Jugendarbeit eine wichtige Rolle ein. Rund zwanzig Jungen und Mädchen werden derzeit in der Markkleeberger Feuerwache ausgebildet.

„Als Markkleeberger Unternehmen unterstützen wir gern die Nachwuchsarbeit der örtlichen Feuerwehr. Ich bin beeindruckt, was hier für die Ausbildung geleistet wird“, erzählt Stephan Drescher bei der Übergabe des Spendenschecks an den Vorsitzenden des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr, Rainer Walther.

Die Spende fließt neben der Jugendarbeit auch in die diesjährige Freizeitgestaltung der kleinen Feuerwehrleute. Sie besuchen in den Sommerferien die Kinder des Kinderheimes der Partnerstadt Zarnesti in Rumänien.

Bereits letztes Jahr unterstützte envia TEL die Jugendfeuerwehr Markkleeberg-West und die Partnerschaft mit der Partnerstadt Zarnesti mit einer Geldspende. Die Kinder des Kinderheims in Zarnesti waren 2014 bei der Freiwilligen Feuerwehr in Markkleeberg zu Gast.

Ansprechpartner

Romy Naumann-Kluge