29.06.2018
envia TEL zum vierten Mal für Familienfreundlichkeit ausgezeichnet

envia TEL hat am 27. Juni 2018 in Berlin das Zertifikat zum audit berufundfamilie zum vierten Mal erhalten. Das Unternehmen hatte zuvor erfolgreich das Dialogverfahren zum audit durchlaufen, das Arbeitgebern offensteht, die seit mindestens neun Jahren mit dem audit eine strategisch angelegte familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik verfolgen. envia TEL wurde erstmals im Jahr 2009 mit dem Zertifikat zum audit ausgezeichnet, das bislang eine Laufzeit von drei Jahren hatte. Nach der dritten Re-Auditierung wurde das Zertifikat mit dauerhaftem Charakter verliehen.

154 Beschäftigte können bei envia TEL von den familienbewussten Maßnahmen profitieren. Das Angebot reicht von flexibler Arbeitszeit- und Arbeitsortgestaltung, der Inanspruchnahme von Eltern-Kind-Büros über Sabbatical bis hin zu einem Lebensplanungsgespräch zur gemeinsamen Planung der letzten Jahre im Unternehmen oder auch individueller Beratung zum Thema Pflege durch einen externen Dienstleister. In Zukunft soll der Fokus vor allem auf der flexiblen Gestaltung von Arbeitszeit und Arbeitsort mit dem Schwerpunkt Digitalisierung und auf der Weiterentwicklung der familienbewussten Personalpolitik im Bereich Demografie liegen.

„Beruf und Familie zu koordinieren ist nicht immer einfach. Darüber hinaus stehen uns im Hinblick auf die Digitalisierung der Arbeitswelten weitere Herausforderungen bevor. Mit individuellen familienbewussten Maßnahmen wollen wir uns diesen Herausforderungen stellen und unsere Mitarbeiter auch künftig unterstützen“, unterstreicht Stephan Drescher, Geschäftsführer der envia TEL und ergänzt: „Wir freuen uns daher sehr, dass unser Engagement diese Anerkennung bereits zum vierten Mal erfährt.“

Oliver Schmitz, Geschäftsführer der berufundfamilie Service GmbH, betont: „Unternehmen, Institutionen und Hochschulen, die das audit berufundfamilie bzw. audit familiengerechte hochschule erfolgreich durchlaufen, fahren mit der systematischen und strategischen Gestaltung ihrer Vereinbarkeitspolitik vielfältige Gewinne ein. Sie profitieren nicht nur durch die konkreten Lösungen – in Form von passgenauen familien- und lebensphasenbewussten Maßnahmen in Handlungsfeldern wie Arbeitszeit und -organisation, Führung oder Kommunikation. Sie festigen zudem ihre Unternehmenskultur und sind in der Lage, auf Entwicklungen und Trends – sei es die Veränderung der Beschäftigtenstruktur oder die Herausforderungen des Generationenmanagements oder der Digitalisierung – adäquat zu reagieren und diese im Sinne der Vereinbarkeit zu nutzen. Es bleibt schließlich alles anders. Das macht sie für Beschäftigte äußerst attraktiv.“

Insgesamt erhielten 300 Arbeitgeber – 153 Unternehmen, 106 Institutionen und 41 Hochschulen – das Zertifikat zum audit. Die vierte Zertifizierung erhielten deutschlandweit insgesamt 61 Unternehmen und Institutionen.

 

Ansprechpartner

Romy Naumann-Kluge