24.03.2015
Frühjahrseinsatz im Kinderheim: envia TEL spendet Arbeitskraft

Bei bestem Frühlingswetter und unter dem Motto „Menschen machen’s möglich“ im Rahmen der RWE Companius Initiative „Mitarbeiter vor Ort“ ging es vergangene Woche zum Arbeitseinsatz in das Kinderheim Völkerfreundschaft in Markkleeberg.

Unter der fachlichen Anleitung der Gärtnerei Knaack wurde eine Hecke umgesetzt, ein knapp zehn Meter langes Beet und ein Rettungs-Podest komplett neu gestaltet sowie das gesamte rund 2.000 Quadratmeter große Gelände von Laub und Ästen befreit. „Dort, wo die Hecke stand, wird eine Grillecke entstehen“, freut sich Heimleiterin Katrin Stephan über die frei gewordene Fläche. Die Freiwillige Feuerwehr Markkleeberg unterstütze die Arbeiten und stellte Gartengeräte und einen Hänger für Grünabfall bereit.

Eine besondere Überraschung gab es am Ende des arbeitsreichen Tages. Die Kinder hatten als Dankeschön einen Kuchen gebacken und zeichneten alle Helfer mit einer selbstgebastelten Medaille und einer Rose aus. „Es sieht toll aus. Der Winterdreck ist weg und alles leuchtet wieder“, so das Resümee der Heimleiterin.

envia TEL unterstützt das Heim regelmäßig mit Spenden. Dieses Mal spendeten dreizehn Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihre Arbeitskraft, finanziell unterstützt mit 2.000 Euro durch die enviaM-Gruppe im Rahmen der RWE Companius Initiative. Von dem Geld wurden außerdem neue Gartenmöbel gekauft. Unter dem Motto „Wer träumt verlernt das Fliegen nicht, auch wenn man es nicht für möglich hält“, haben 16 Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 17 Jahren in der familiär geführten Villa in Markkleeberg ein neues Zuhause gefunden.

Ansprechpartner

Romy Naumann-Kluge