Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Stapel mit Büchern und Tablets

2022

envia TEL nimmt Glasfasernetz für Firmen im Gewerbegebiet metaWERK Zwickau in Betrieb

envia TEL sorgt im Gewerbegebiet metaWERK Zwickau für schnelles Internet. Das Unternehmen hat Anfang Mai 2022 das Glasfasernetz in der Pölbitzer Straße, Horchstraße, Trabantstraße und Franz-Mehring-Straße in Betrieb genommen. Den ansässigen Firmen und Gewerbetreibenden steht damit Highspeed-Internet zur Verfügung, das je nach Bedarf Übertragungsgeschwindigkeiten bis 10 Gigabit pro Sekunde ermöglicht.

Bereits im Juli 2021 hat der enviaM-Telekommunikationsdienstleister im Zwickauer Stadtteil Pölbitz für schnelles Internet gesorgt und entlang der Altenburger Straße, Leipziger Straße bis zur Schubertstraße und Franz-Mehring-Straße Glasfaserinfrastruktur für Firmen verlegt.

„Eine Investition in die Glasfaser ist eine Investition in die Zukunft. Der Glasfaserausbau ist für das Gewerbegebiet metaWERK Zwickau und den Stadtteil Pölbitz ein bedeutender Schritt in Richtung Digitalisierung. Denn schnelles Internet ist in der heutigen Zeit eine der wichtigsten Standortfaktoren und Treiber für wirtschaftliches Wachstum“, sagt Constance Arndt, Oberbürgermeisterin der Automobil- und Robert-Schumann-Stadt Zwickau.

envia TEL richtet auf Wunsch auch die entsprechenden Glasfaserdirektanschlüsse kostenpflichtig ein und bietet die passenden Internet-, Telefon- und Vernetzungsdienste.

„Die letzten Monate haben uns mehr denn je gezeigt, wie wichtig eine erfolgreiche Digitalisierung für unsere Zukunft ist: Mehr Datenverkehr und höhere Verfügbarkeiten lassen die Anforderungen an die Netze von Morgen steigen. Die Glasfasertechnologie stellt hierfür die stabile Basis dar und gewährleistet den Gewerbetreibenden höchste Leistung, um die stetig wachsende Nachfrage nach Bandbreite heute und in Zukunft zuverlässig decken zu können. Mit der Anbindung an unser Glasfasernetz schicken wir die Unternehmen mit Lichtgeschwindigkeit ins Gigabit-Zeitalter“, erklärt Stephan Drescher, envia TEL-Geschäftsführer.

envia TEL betreibt in Mitteldeutschland ein rund 6.200 Kilometer langes Glasfasernetz und baut es kontinuierlich aus. Damit werden mehr als 40.000 Firmen erreicht, die unter anderem in rund 350 Gewerbegebieten in Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen ansässig sind.

Weiterführende Informationen zum Breitbandausbau der envia TEL finden Sie unter:
www.gigabitnetz.enviatel.de

Pressekontakt

Romy Naumann-Kluge
Referentin Unternehmenskommunikation
envia TEL GmbH
T 0341 120-7062
E presse@enviatel.de
I www.enviaTEL.de

Hintergrund

Die envia TEL GmbH (envia TEL) mit Sitz in Markkleeberg ist der führende regionale Telekommunikationsdienstleister und Netzbetreiber in Mitteldeutschland. Mit einem Hochgeschwindigkeitsnetz von zirka 6.200 Kilometern Glasfaserkabel sorgt envia TEL für eine breitbandige und sichere Anbindung an die weltweiten Netze. Das Unternehmen bietet Produkte und Dienstleistungen im gesamten Spektrum der Telekommunikation, Rechenzentrums-Dienste, Services für Netzbetreiber und individuelle Telekommunikationslösungen an. envia TEL erreicht 40.000 Unternehmen mit Glasfaser und plant 50.000 private Haushalte zu erschließen. Als 100-prozentige Tochtergesellschaft der envia Mitteldeutsche Energie AG (enviaM) beschäftigt das Unternehmen 196 Mitarbeiter in Chemnitz, Cottbus, Halle, Markkleeberg und Taucha.