Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Stapel mit Büchern und Tablets

2022

Schnelles Internet für Flüchtlingsunterkunft in Espenhain

envia TEL sorgt für schnelles Internet in Espenhainer Flüchtlingsunterkunft. Der regionale Telekommunikationsdienstleister erschließt die in einer ehemaligen Berufsschule neu entstandene Unterkunft für ukrainische Kriegsflüchtlinge mit leistungsstarker Glasfaser. Den dort untergebrachten Menschen steht damit schnelles Internet mit einer Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 500 Megabit pro Sekunde zur Verfügung.

„In einer Krise kommt es vor allem auf schnelle und unbürokratische Hilfe an. Als wir erfuhren, dass in Espenhain eine Unterkunft für Flüchtlinge aus der Ukraine entstehen soll, war für uns sofort klar: Wir wollen helfen! Denn für die Kommunikation in die ukrainische Heimat ist schnelles Internet essentiell. Es ist beruhigend zu wissen, dass wir den ukrainischen Menschen, die ihre Heimat aufgeben mussten, jetzt ein kleines Stück Normalität zurückgeben können“, sagt Stephan Drescher, envia TEL-Geschäftsführer.

Stephan Eichhorn, Bürgermeister der Stadt Rötha, dazu: „Seit dem 28. April ist das ehemalige berufliche Gymnasium mit mehr als 100 aus der Ukraine Geflüchteten belegt. Ich freue mich, dass envia TEL jetzt schnelle Hilfe leistet und dabei auf das Netz zurückgreifen kann, mit dem sie vor drei Jahren das gesamte Gewerbegebiet erschlossen und an die großen Datenautobahnen angebunden hat. Für die Geflüchteten ist das schnelle Internet eine Brücke in die Heimat, in die sie über reale Brücken, Straßen und Schienen hoffentlich bald ohne Krieg zurückkehren können.“

Seit Anfang April sind die Verträge unterschrieben und envia TEL hat mit der Ausführungsplanung begonnen. Voraussichtlich Ende Juni wird der Anschluss an das schnelle Glasfasernetz der enviaM- Telekommunikationstochter abgeschlossen sein. Die schnelle Realisierung basiert auf dem bereits im Gewerbegebiet Espenhain anliegendem Glasfasernetz von envia TEL, das im April 2019 in Betrieb genommen wurde.

Pressekontakt

Romy Naumann-Kluge
Referentin Unternehmenskommunikation
envia TEL GmbH
T 0341 120-7062
E presse@enviatel.de
I www.enviaTEL.de

Hintergrund

Die envia TEL GmbH (envia TEL) mit Sitz in Markkleeberg ist der führende regionale Telekommunikationsdienstleister und Netzbetreiber in Mitteldeutschland. Mit einem Hochgeschwindigkeitsnetz von zirka 6.200 Kilometern Glasfaserkabel sorgt envia TEL für eine breitbandige und sichere Anbindung an die weltweiten Netze. Das Unternehmen bietet Produkte und Dienstleistungen im gesamten Spektrum der Telekommunikation, Rechenzentrums-Dienste, Services für Netzbetreiber und individuelle Telekommunikationslösungen an. envia TEL erreicht 40.000 Unternehmen mit Glasfaser und plant 50.000 private Haushalte zu erschließen. Als 100-prozentige Tochtergesellschaft der envia Mitteldeutsche Energie AG (enviaM) beschäftigt das Unternehmen 196 Mitarbeiter in Chemnitz, Cottbus, Halle, Markkleeberg und Taucha.