Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

envia TEL-Schülerpatenschaft geht ins siebte Jahr

Bereits zum siebten Mal übernimmt envia TEL in diesem Jahr die Patenschaft für einen Schüler des Gymnasiums Einsiedel bei Chemnitz und lädt zum „Schnuppertag“ im Unternehmen ein.

Am 6. Juni wurden drei Schülerpersönlichkeiten für ihre hervorragenden schulischen Leistungen und ihr außergewöhnliches Engagement sowie eine Lehrerin für ihr Lebenswerk durch das Gymnasium mit der Ehrenmedaille gewürdigt.

envia TEL übernimmt in diesem Jahr die Patenschaft für Alexander Klaus. Der Elftklässler ist engagiertes Mitglied der Schülerfirma und verantwortet dort den Bereich Finanzen. Darüber hinaus engagiert er sich seit fast zwei Jahren im Förderverein, nimmt regelmäßig an Vorstandssitzungen teil und wirkt somit als Bindeglied zwischen Förderverein und Schülerschaft. Außerdem zeichnet er sich durch gute schulische Leistungen aus. Sein besonderes Interesse gilt dabei der Geschichte und der Politik.

Katrin Budig, Personalreferentin, und Thomas Kröber, Ausbildungsverantwortlicher der Abteilung Service bei envia TEL, gratulierten dem Jugendlichen zur Ehrung und überreichten die Einladung für den Tag im Unternehmen. „Wir freuen uns, auch in diesem Jahr wieder einen so engagierten Schüler bei uns begrüßen zu dürfen und wünschen ihm einen tollen Schnuppertag mit vielen neuen Eindrücken. Und wer weiß, vielleicht können wir sein Interesse auch auf die Telekommunikation und deren Möglichkeiten in einer digitalen Zukunft lenken.“

Alexander Klaus erwartet im September ein ereignisreicher Tag bei envia TEL: Von interessanten Einblicken in die Gigabit-Welt über Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten bis hin zur Besichtigung des Umspannwerks Röhrsdorf bei Chemnitz.