Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

News

Stadt Markkleeberg und envia TEL laden zu erstem Unternehmerfrühstück ein

Glasfaserausbau
Premiere in Markkleeberg: Stadt und envia TEL laden am Dienstag, dem 21. Januar 2020, zum ersten Unternehmerfrühstück ein. Im Mittelpunkt der Veranstaltung, die bei envia TEL in der Friedrich-Ebert-Straße 26 in Markkleeberg stattfinden wird, steht das Thema Breitbandausbau für Firmen. Beginn der Veranstaltung ist um 8.30 Uhr, mit einem Ende wird gegen 11.00 Uhr gerechnet. Die Teilnahme ist kostenfrei.

„Jedes wirtschaftliche Erfolgsmodell einer Firmengeschichte basiert in unserer Zeit auf einer schnellen und sicheren Internetverbindung“, sagt Markkleebergs Wirtschaftsförderin Kerstin Kaiser. Mit der Veranstaltung soll das Thema Glasfaserausbau für Unternehmen in den Fokus gerückt werden. Kerstin Kaiser: „envia TEL hat bereits mehrere Gebiete in Markkleeberg mit schnellem Internet auf Basis der Glasfasertechnologie erschlossen. Unternehmerinnen und Unternehmer können sich bei einem Frühstücksimbiss über Details und Angebote informieren. Ein Expertenteam von envia TEL ist vor Ort, um alle diesbezüglichen Fragen zu beantworten.“

Es geht nicht nur um Theorie, sondern auch um Praxis. „Im Verfügbarkeitsprüfer unter www.gigabitnetz.enviatel.de kann getestet werden, ob am Unternehmensstandort bereits Glasfaser der envia TEL verfügbar ist“, blickt  Christina Winne, Leiterin Digital Sales/Kampagnensteuerung der envia TEL voraus.

Neben dem Breitbandausbau wird es beim ersten Unternehmerfrühstück auch um das Thema Carsharing und Elektromobilität gehen. Mitarbeiter der enviaM stellen das eCarsharing-Angebot „eQar“ für Elektrofahrzeuge in Markkleeberg vor.

Die Anmeldephase für interessierte Unternehmerinnen und Unternehmer aus Markkleeberg ist bereits vorüber. Kurzentschlossene können sich allerdings für die Veranstaltung noch anmelden. Dies ist bei der Abteilung Wirtschaftsförderung der Stadt Markkleeberg, Kerstin Kaiser, Telefon: 0341 35 33 235 oder per E-Mail unter der Adresse kaiser@markkleeberg.de möglich.