Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Stapel mit Büchern und Tablets

2020

Schnelle Datenautobahn für Drebacher Firmen

envia TEL sorgt für schnelles Internet in der Gemeinde Drebach. Das Unternehmen verlegt seit Mitte August vom Ortsteil Spinnerei über Venusberg bis zu den Gewerbegebieten „Drebach“ und „Scharfenstein“ über 11 Kilometer leistungsstarke Glasfaserinfrastruktur. Den ansässigen Unternehmen und Gewerbetreibenden steht Highspeed-Internet zur Verfügung, das je nach Bedarf Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 10 Gigabit pro Sekunde ermöglicht.

Konkret erfolgt die Verlegung der Glasfaserleitung von der Straße am Kalkwerk beginnend entlang der Talstraße bis zu Waldstraße und weiter entlang der Herolder Straße bis nach Venusberg. Von dort geht es weiter über die Schmiedgasse zur Venusberger Hauptstraße und entlang der Drebacher Straße ins Gewerbegebiet „Drebach“. Von Im Grund geht es anschließend entlang der Staatsstraße 229 bis ins Gewerbegebiet „Scharfenstein“.

Jens Haustein, Bürgermeister der Gemeinde Drebach: „„Ich begrüße die Investition der envia TEL in unserem Ort und bedanke mich dafür ausdrücklich. Schließlich profitieren dadurch unsere Firmen und Gewerbetreibenden in den angeschlossenen Gewerbegebieten.“

Die Baumaßnahme erfolgt in zwei Bauabschnitten. Der erste Bauabschnitt, welcher vom Ortsteil Spinnerei bis zum Gewerbegebiet „Drebach“ sowie bis zum Abschnitt „Im Grund“ verläuft, wird voraussichtlich Ende Oktober fertiggestellt. Der zweite Bauabschnitt folgt dann in 2021.

Das Unternehmen richtet auf Wunsch die entsprechenden Glasfaserdirektanschlüsse kostenpflichtig ein und bietet auch die passenden Internet-, Telefon- und Vernetzungsdienste.

„Dreh- und Angelpunkt für die digitale Zukunft ist eine schnelle und zuverlässige Datenübertragung. Leistungsstarke Internetanschlüsse sind dabei der Schlüssel für den Erfolg mittelständischer Unternehmen. Die Glasfasertechnologie ist hier konkurrenzlos. Nur sie erreicht zugesicherte Bandbreiten zuverlässiger als andere Anschlusstechnologien“, erklärt Stephan Drescher, envia TEL Geschäftsführer.

envia TEL baut ihr rund 6.000 Kilometer langes, eigenes Glasfasernetz in Mitteldeutschland kontinuierlich aus. Damit erreichen wir mehr als 40.000 Firmen, die unter anderem in über 350 Gewerbegebieten in Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen ansässig sind.

Weiterführende Informationen zum Breitbandausbau der envia TEL finden Sie unter: www.gigabitnetz.enviatel.de

Pressekontakt

Anna Schmidt
Referentin Unternehmenskommunikation
envia TEL GmbH
T 0341 120-7041
E presse@enviatel.de
I www.enviaTEL.de

Hintergrund

Die envia TEL GmbH (envia TEL) mit Sitz in Markkleeberg ist der führende regionale Telekommunikationsdienstleister und Netzbetreiber für Industrie, Gewerbe und Carrier in Mitteldeutschland. Mit einem eigenen Hochgeschwindigkeitsnetz von zirka 6.000 Kilometern Glasfaserkabel sorgt envia TEL für eine breitbandige und sichere Anbindung an die weltweiten Netze. Das Unternehmen bietet Produkte und Dienstleistungen im gesamten Spektrum der Telekommunikation, individuelle Telekommunikationslösungen und Carrier Services. Rund 6.000 Kunden sind von den Angeboten und Lösungen überzeugt. envia TEL ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der envia Mitteldeutsche Energie AG (enviaM) und beschäftigt 177 Mitarbeiter in Chemnitz, Cottbus, Halle, Markkleeberg und Taucha.