Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

envia TEL Blog

Mit Highspeed durch den Arbeitsalltag unserer Referentin im kaufmännischen Bereich Ines Teichmann

Drei Mitarbeiter der envia TEL unterhalten sich in lockerer Runde

envia TEL gestaltet die digitale Zukunft Mitteldeutschlands. Doch wer sind die Gesichter dahinter und was ihre Tätigkeitsbereiche? Mein Name ist Katrin Budig, ich bin Personalreferentin bei envia TEL in Markkleeberg. Jeden Monat interviewe ich Mitarbeiter* aus unserem Unternehmen, um Ihnen einen Blick hinter die Kulissen des Arbeitsalltags bei envia TEL zu geben.  

Ines Teichmann ist seit 1987 Mitarbeiterin und damit envia TEL‘erin der ersten Stunde. Als Referentin im kaufmännischen Bereich arbeitet sie an unserem Standort in Markkleeberg und hat das Unternehmen aufwachsen sehen. Heute berichtet sie uns von ihrem Arbeitsleben und den Anfängen von envia TEL.      

Foto Ines Teichmann im Polaroid-Optik

Katrin:  „Hallo Ines, ich freue mich sehr über unser heutiges Gespräch und über das, was Du uns erzählen wirst. Beginnen wir ganz am Anfang der Geschichte. Wie war das damals?"

Ines: „Aufgrund der Tatsache, dass ich zum Start meiner Berufslaufbahn noch kein Auto besaß, suchte ich nach einem Arbeitsplatz in der direkten Umgebung und fing 1987 im Energiekombinat meine Stelle als Buchhalterin an. Nach dem Mauerfall wurde das Energiekombinat Leipzig in die WESAG (Markkleeberg) umbenannt und ich bin 1999 zur Tochterfirma WesTel (Taucha) gewechselt. Im Zuge dessen gab es kurz danach eine Fusion aus mehreren regionalen Energieversorgungsunternehmen sowie den Telekommunikationstöchtern. Damit war envia TEL geboren.“

Katrin:  „Nun sind bereits viele Jahre vergangen – welche Positionen hast Du seitdem durchlaufen?"       

Ines: „Ich habe eine Ausbildung zur „Wirtschaftskauffrau“ gemacht, vergleichbar mit der heutigen Industriekauffrau. Danach habe ich Rechnungsführung und Statistik studiert – was heute der Diplom Betriebswirt ist. Nach dem Studium arbeitete ich dann eine Zeit lang in der Finanzökonomie einer anderen Firma bis ich zum Energiekombinat Leipzig/envia TEL kam. Seither arbeite ich in der Kreditoren-Buchhaltung, was mir bis heute großen Spaß macht.“

Katrin: „Du scheinst dich offensichtlich seit 34 Jahren bei envia TEL wohlzufühlen. Was trägt dazu bei?"

Ines: „Wie eben erwähnt, gefällt mir meine Arbeit wirklich sehr gut! Ich mag die Verantwortung gegenüber den Kunden und Lieferanten und besonders das Arbeitsklima. Anfangs waren wir natürlich noch ein kleines, sehr familiäres Unternehmen mit 60-70 Personen, welches heute auf über 200 Mitarbeiter angewachsen ist – jedoch hat sich die Dynamik und das Klima stets bewahrt. Auch die familienorientierte Unternehmenskultur ist klasse, was eine angenehme Planungsfreiheit im privaten Bereich zu lässt.“

Katrin: „Stichwort Unternehmenskultur in Bezug auf Beruf und Familie: Wie konntest Du davon bisher profitieren?"  

Ines: „envia TEL ist hier absolut pro Familie! Es war nie ein Problem, wenn ich mein Kind oder die Enkelkinder früher von der Kindertagesstätte abholen musste oder anderweitig private Termine wahrnehmen wollte. Die flexible Arbeitszeitgestaltung hat es mir immer möglich gemacht, Berufliches und Privates zu vereinbaren – auch bevor Homeoffice ein relevanter Faktor war."            

Katrin: „Es gibt für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ab einem Alter von 57 Jahren ein Lebensplanungsgespräch. Kannst Du uns davon erzählen?"

Ines: „Richtig, ein solches Gespräch hatte ich bereits. Im Grunde geht es darum, wie man sich den Ausstieg aus dem Berufsleben und die Zeit bis dahin im Unternehmen vorstellt. Gemeinsam suchen Arbeitgeber und Arbeitnehmer einvernehmlich nach einer bestmöglichen individuellen Lösung. Ich finde die Idee des Gespräches sehr gut, da ich mir bis dato noch keine Gedanken darübergemacht hatte. Das Jahr 2021 war für mich noch ein volles Arbeitsjahr, in den nächsten zwei Jahre werde ich dann nur noch halbtags in Altersteilzeit arbeiten. So ist der Ausstieg aus dem Berufsleben ein sanfter Übergang und gibt sowohl dem Arbeitnehmer als auch dem Arbeitgeber eine gewisse Planungssicherheit.“  

Liebe Ines, das war ein wirklich schönes Interview! Ich danke Dir für Deine Zeit und wünsche Dir für die Zukunft ein paar entspannte Berufsjahre und alles erdenklich Gute!


Neues Abenteuer gefällig?

Haben wir Ihr Interesse an einer Stelle in unserem Unternehmen geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. 

Weitere verantwortungsvolle und zukunftsorientierte Tätigkeiten finden Sie hier. Werden Sie Teil unseres Teams und starten Sie Ihre Karriere bei envia TEL.

Ich freue mich, von Ihnen zu hören!

Katrin Budig – Personalreferentin
Telefon: +49 341 1207061
E-Mail: job@enviaTEL.de

* Die im Text getroffenen Formulierungen schließen gleichermaßen alle Geschlechter ein.

Porträt von Katrin Budig

Autor: Katrin Budig
Personalreferentin bei envia TEL. #RecruitingEnthusiast #PersonalAllrounder #Karriere@enviaTEL