Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

envia TEL Blog

Mit Highspeed durch den Arbeitsalltag unseres Abteilungsleiter Service Karsten Opitz

Drei Mitarbeiter der envia TEL unterhalten sich in lockerer Runde

envia TEL gestaltet die digitale Zukunft Mitteldeutschlands. Doch wer sind die Gesichter dahinter und was ihre Tätigkeitsbereiche? Mein Name ist Katrin Budig, ich bin Personalreferentin bei envia TEL in Markkleeberg. Jeden Monat interviewe ich Mitarbeiter* aus unserem Unternehmen, um Ihnen einen Blick hinter die Kulissen des Arbeitsalltags bei envia TEL zu geben.  

Karsten Opitz ist Leiter für die Abteilung Service und sitzt am Standort Chemnitz. Ich bin gespannt, was er aus seiner langjährigen Berufserfahrung zu berichten hat. Hallo Karsten, schön, dass du heute Zeit für mich hast.

Foto Karsten Opitz im Polaroid Optik

Katrin: Starten wir doch bei Deinen Anfängen: Wie und wann bist Du zu uns gekommen?"

Karsten: „Das ist schnell erklärt. Meine Ausbildung habe ich 2002 in Chemnitz bei enviaM begonnen. Nach meinem Abschluss habe ich mich intern bei envia TEL im Projektmanagement beworben und bin seitdem dabei. “

Katrin: Du bist Leiter der Abteilung Service. Was beinhaltet Deine Position?"

Karsten: „Ich bin in dieser Rolle nun seit anderthalb Jahr tätig und musste zuallererst die Strukturen verstehen, mein Team und die komplette Vielfalt unserer Aufgaben kennenlernen. Dazu gehörte die Überlegung, wie wir in Zukunft zusammenarbeiten und miteinander kommunizieren wollen. Unter anderem haben wir Meeting-Abläufe etwas verändert und einen Service-Newsletter eingeführt. Meine Mitarbeiter haben mir den Einstieg in vielen persönlichen und gemeinsamen Gesprächen leicht gemacht. Inzwischen beschäftige ich mich vermehrt mit strategischen Themen, Fragen der Arbeitssicherheit und unseren Prozessen. Wir haben wichtige interne Projekte auf den Weg gebracht, sodass wir einen gewissen Fahrplan für die nächsten Jahre entwickeln konnten.“ 

Katrin: Und wie sehen die Aufgaben Deiner Team-Kollegen aus?"

Karsten: „Die Abteilung Service umfasst die Funktionen der Service-Techniker. Das heißt, wir treten im Netz oder beim Kunden vor Ort auf und nehmen dort Anlagen und Anschlüsse in Betrieb. Wir führen Revisionen an der Netztechnik durch und machen, vereinfacht gesagt, alles was mit den Händen erledigt werden muss. Vorrangig sind wir hier noch im Geschäftskunden-Bereich tätig, aber das Geschäftsfeld der Privatkunden befindet sich im Aufbau. Der direkte Kontakt und die Kundengespräche sind für uns enorm hilfreich und wichtig, denn wir erfahren nicht nur, wo es noch Bedarf gibt, sondern können diese Informationen auch als zukünftigen Denkanstoß aufnehmen.“ 

Katrin: Nun bist Du bereits seit 20 Jahren bei uns und hast einiges an Veränderungen gesehen und miterlebt. Wie würdest Du die aktuelle Unternehmenskultur beschreiben?"

Karsten: „Ich fühle mich nach wie vor sehr gut aufgehoben in dieser Firma, wenngleich das rasante Wachstum von envia TEL zu ein paar unübersichtlichen Effekten geführt hat. Heißt: Früher kannte ich schnell alle neuen Gesichter und bei den jährlichen Kick-Off-Meetings passten alle Mitarbeiter noch in einen Raum. Das hat sich mittlerweile geändert. Es kommen immer neue Kollegen hinzu und nicht immer habe ich eine bekannte Stimme am Telefon. Ich habe dennoch das Gefühl, dass die familiäre Kultur bei envia TEL fest verankert und weiterhin stabil geblieben ist. Schade ist natürlich, dass wir in der vergangenen Zeit kaum Face-to-Face Meetings oder Firmen-Events vor Ort abhalten konnten, um die neuen Kollegen auch mal persönlich kennenzulernen, aber das ist aktuell glücklicherweise wieder möglich.“

Katrin: Denkst Du envia TEL beeinflusst die digitale Zukunft von Mitteldeutschland maßgeblich?"  

Karsten: „Darauf gebe ich ein klares Ja! Wir sind seit Jahren im Breitbandausbau unterwegs und haben bisher stark in das Segment Glasfaser investiert, um eine digitale Infrastruktur für Mitteldeutschland zu schaffen. Wir spielen als Netzbetreiber in der Region eine tragende Rolle, denn ohne die Dienstleistungen, die wir verrichten und anbieten, würde die Digitalisierung hier weitaus langsamer voranschreiten. Und wenn man an unsere Muttergesellschaft enviaM oder an E.ON denkt, dann sprechen wir über E-Mobilität und das Energienetz der Zukunft – nichts davon würde ohne die anfangs genannten Voraussetzungen funktionieren. Aus meiner Sicht spielen wir da also ganz vorne mit.“

Katrin: Thema Weiterbildung und berufliche Entwicklung – Inwiefern hat Dir envia TEL Raum zur Entfaltung gegeben?"

Karsten: „In der langen Zeit, die ich nun bereits im Unternehmen bin, habe ich allerhand Fort- und Weiterbildungen genießen dürfen. Sogar mein Studium zum Wirtschaftsinformatiker habe ich mit envia TEL als Praxispartner realisiert. Ich habe beispielsweise die Möglichkeit bekommen, ein Führungskräfte-Coaching zu durchlaufen, sodass ich hier wirklich gut gewappnet bin. Ich finde sowieso, dass es eine der Stärken des Unternehmens ist, seinen Mitarbeitern die Möglichkeit zu geben, sich kontinuierlich weiterzubilden und das Wissen im Unternehmen anzuwenden.“

Katrin: Eine Frage zur Work-Life-Balance. Hast Du das Gefühl, envia TEL wurde zu Recht mit dem Zertifikat „audit berufundfamilie“ ausgezeichnet?"

Karsten: „Ja absolut. Ich bin selbst Vater einer kleinen Tochter und nehme die angebotenen Möglichkeiten auch sehr gerne in Anspruch. Sei es die Elternzeit oder das mobile Arbeiten. Im Rahmen der verschiedenen Arbeitsthemen kann ich meine Aufgaben sehr flexibel gestalten und steuern. envia TEL ist bewusst, dass die eigene Familie eine ganz zentrale Rolle im Leben eines jeden Mitarbeiters spielt und sich letztendlich daraus auch die eigene Motivation ergibt, die wiederrum bedeutsam für die Arbeit ist.“

Katrin: Eine Frage zum Abschluss: Bleibst Du uns in Zukunft erhalten?"

Karsten: „Ich versuche mal ganz diplomatisch zu antworten. *lacht* Ich bin mittlerweile quasi mit dem Unternehmen verwachsen und habe bisher nichts anderes gesehen. Klar, kann da irgendwann nochmal der ein oder andere neue Impuls kommen, jedoch sehe ich tatsächlich keinen Anlass etwas zu ändern. Ich denke also, du kannst auch weiterhin mit mir rechnen.“

Lieber Karsten, das war ein sehr informatives und angenehmes Interview. Vielen Dank!


Neues Abenteuer gefällig?

Haben wir Ihr Interesse an einer Stelle in unserem Unternehmen geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. 

Weitere verantwortungsvolle und zukunftsorientierte Tätigkeiten finden Sie hier. Werden Sie Teil unseres Teams und starten Sie Ihre Karriere bei envia TEL.

Ich freue mich, von Ihnen zu hören!

Katrin Budig – Personalreferentin
Telefon: +49 341 1207061
E-Mail: job@enviaTEL.de

* Die im Text getroffenen Formulierungen schließen gleichermaßen alle Geschlechter ein.

Porträt von Katrin Budig

Autor: Katrin Budig
Personalreferentin bei envia TEL. #RecruitingEnthusiast #PersonalAllrounder #Karriere@enviaTEL